Downloads Laufzeitkalkulator Suche Sprache

Datenschutz

Hinweise zur Datenverarbeitung

Einleitung
Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Mit diesen Hinweisen zur Datenverarbeitung wollen wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten für unsere Dienstleistungen und Angebote sowie im Rahmen unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten und Funktionen informieren und erläutern Ihnen, welche Rechte Ihnen als Betroffener zur Wahrung und Durchsetzung des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten zustehen.

Begriffe
Die Definitionen der verwendeten datenschutzrechtlichen Begriffe entsprechen denen des Art. 4 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sofern in den Hinweisen zur Datenverarbeitung der Begriff „Daten“ verwendet wird, sind damit personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO gemeint.
 

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 DSGVO ist:

Streck Transportges. mbH
vertreten durch die Geschäftsführer Bernd Schäfer (Vorsitzender), Ralph Diringer, Gerald Penner 
Brombacher Str. 61
D-79539 Lörrach
Tel.: +49 (0) 7621 177 0
E-Mail-Adresse: info@streck.de

Datenschutzbeauftragter
Dresdner Institut für Datenschutz
Stiftung bürgerlichen Rechts
vertreten durch den Vorstand Dr. Ralph Wagner
Hospitalstraße 4
D-01097 Dresden
Telefon: +49 (0) 351 655 722 0
E-Mail: datenschutz@streck.de
Internet: www.dids.de
 

Falls Sie Ihre Rechte geltend machen möchten oder nähere Informationen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns wünschen, wenden Sie sich bitte an uns als Verantwortlichen oder an unseren Datenschutzbeauftragten unter den angegebenen Kontaktdaten. 

Ihnen stehen die nachfolgenden Rechte zu:


a) Widerruf einer Einwilligung nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO
Beruht die Verarbeitung auf einer Einwilligung, können Sie die erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit uns gegenüber für die Zukunft widerrufen. Dies hat zur Folge, dass die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden darf. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


b) Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
Sie können jederzeit gem. Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere kann Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogener Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts, das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer personenbezogenen Daten, sofern diese nicht Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1-4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. Es gelten die Einschränkungen nach § 34 BDSG.


c) Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie die unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung der gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.


d) Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Es gelten die Einschränkungen nach § 35 BDSG.


e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, aber deren Löschung abgelehnt wird und Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigt werden, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.


f) Recht auf Widerspruch gegen Direktmarketing
Sie können jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu werblichen Zwecken widersprechen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.


g) Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO
Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art.  6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage berechtigter Interessen) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht so, wie von uns durchgeführt, verarbeiten sollen. Legen Sie Widerspruch ein, werden die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für deren Verarbeitung nachgewiesen werden, die ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


h) Rechte auf Datenübertragbarkeit nach Art. 22 DSGVO
Sie haben das Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format gemäß Artikel 20 DSGVO, sofern die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt und auf einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DSGVO beruht. 


i) Beschwerderecht nach Art. 77 DSGVO
Wenn Sie vermuten, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt, besteht für Sie gem. Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an uns oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes. 
Die in Baden-Württemberg zuständige Behörde ist: 
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Postanschrift: Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart, Tel.: 0711/615541-0, Fax: 0711/615541-15, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

Wir bieten keine direkten Angebote für Personen unter 16 Jahren an. Personen unter 16 Jahren dürfen ohne Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln oder eine Einwilligungserklärung abgeben. 

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage

Bei jedem Besuch unserer Webseiten übermittelt Ihr Browser an unseren Webserver Daten (sog. „Server-Logfiles“), die möglicherweise eine Identifizierung ermöglichen. 
Die Datenverarbeitung ist für den Ablauf des Webseitenbesuchs erforderlich. Um eine Auslieferung der Webseiten zu ermöglichen, muss eine technische Verbindung zwischen Ihrem Browser und unserer Webseite aufgebaut werden. Weitere Verarbeitungszwecke sind die Optimierung der Stabilität und Funktionalität unserer Webseiten, die Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme, Missbrauchserkennung und -verfolgung. Rechtsgrundlage ist gem. Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. c) DSGVO unsere rechtliche Verpflichtung zur Gewährleistung von Datensicherheit sowie unser überwiegendes berechtigtes Interesse an Direktmarketing und an der Sicherheit unseres Angebots gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO, so lange dies entsprechend den datenschutzrechtlichen Vorgaben erfolgt.


Datenkategorien und Datenherkunft
Je nach Konfiguration Ihres Browsers werden hierbei u.a. folgende Daten verarbeitet: 

  • Aufgerufene Webseite
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • Übertragene Datenmenge
  • Meldung über erfolgreichen Aufruf
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Internet-Service Provider
  • IP-Adresse des aufrufenden Systems der nutzenden Person
  • Webseite, von der das System der nutzenden Person auf die aufgerufene Webseite gelangt ist

Empfänger der personenbezogenen Daten
Wir setzen für die Bereitstellung unserer Webseiten externe Dienstleister wie Hosting-Service-Provider als Auftragsverarbeiter ein, die somit einen Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten erhalten können.  

Dauer der Speicherung
Die Daten werden für die Dauer von 30 Tagen gespeichert. Wir behalten uns vor, die Dateien zu überprüfen, wenn konkreter Anhaltspunkte den berechtigten Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung oder eines konkreten Angriffs auf unsere Webseite begründen. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

Cookies

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage
Unsere Webseite verwendet sog. „Cookies“. Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Websitefunktionen ohne diese nicht funktionieren würden. Andere Cookies dienen dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten oder Werbung anzuzeigen. 
Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Optimierung der Webseite erforderlich sind, werden auf Grundlage von § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG gespeichert. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unseres Angebots. 
Alle anderen Cookies setzen wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung ein, die Sie bei Ihrem ersten Besuch unserer Webseite in den Datenschutzeinstellungen auswählen können. Rechtsgrundlage ist § 25 Abs. 1 TTDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1, S.1 lit. a) und Art. 7 DSGVO. Die Einwilligung ist jederzeit für die Zukunft widerrufbar. 


Datenkategorien und Datenherkunft
Cookies sind Datensätze, die entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung oder dauerhaft auf der Festplatte Ihres Endgerätes gespeichert und dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet werden, sodass der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen können. Cookies dienen primär dazu, das Internetangebot schneller und nutzerfreundlicher auszugestalten. Sie haben bei Aufruf unserer Webseite und jederzeit später die Wahl, ob Sie das Setzen von Cookies generell zulassen oder welche einzelnen zusätzlichen Funktionen Sie auswählen möchten. 


Empfänger der personenbezogenen Daten
Wir setzen für die Bereitstellung unserer Webseiten externe Dienstleister wie Hosting-Service-Provider als Auftragsverarbeiter ein, die somit einen Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten erhalten können. Wenn Sie unsere Webseite besuchen, können auch Cookies von Drittanbietern (Externe Inhalte) auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Diese ermöglichen uns oder Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen des Drittanbieters. 


Dauer der Speicherung, Widerruf der Einwilligung
Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs unserer Webseite automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt. Informationen zur Speicherdauer der Cookies finden Sie in den Datenschutzeinstellungen.

In den Datenschutzeinstellungen können Sie auch die Cookie-Einstellungen ändern und damit Ihre erteilte Einwilligung widerrufen mit Ausnahme der Kategorie „Essentiell“, da es sich hierbei um technisch notwendige Cookies zur korrekten Anzeige unserer Webseiten handelt. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen Ihres Browsers gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann zur Einschränkung der Funktionalität dieser Webseite führen.

Webanalyse mit Matomo Analytics

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage
Wir nutzen auf unseren Webseiten zur Analyse der Besucherströme den Open-Source-Webanalysedienst Matomo. Es werden keine Daten an Matomo übermittelt. Matomo ermöglicht uns unter anderem festzustellen, von welcher Internetseite Sie auf unsere Website gekommen sind und wie oft oder wie lange Sie eine Unterseite besucht haben. Eine Zuordnung der Webstatistiken zu Ihrem Endgerät oder Ihrem Zugangspunkt ist nicht möglich. Lediglich eine Zuordnung zu einzelnen Regionen ist sichtbar. Mit der Auswertung der gewonnenen Daten möchten wir unsere Webseiten und deren Nutzerfreundlichkeit weiter verbessern und noch mehr an die Bedürfnisse der Webseitenbesucher anpassen. Wenn Sie in die Webanalyse durch Setzen des Hakens bei „Analytics & Performance“ in den Datenschutzeinstellungen einwilligen (Art. 6 Abs. 1, S.1 lit. a) i.V.m. Art. 7 DSGVO), wird Ihr Nutzungsverhalten anonymisiert erfasst. Die Einwilligung ist freiwillig und für die Nutzung unserer Webseiten nicht erforderlich. 


Datenkategorien und Datenherkunft
Wir setzen Matomo ohne Setzen von Cookies auf Ihrem Endgerät ein. 

Stattdessen verwendet Matomo die Besucher-config_id, ein zufällig gesetzter, zeitlich begrenzter Hash einer begrenzten Menge von Einstellungen und Attributen des Besuchers. Die config_id ist eine Zeichenfolge, die für einen Besucher basierend auf seinem Betriebssystem, Browser, Browser-Plugins, IP-Adresse und Browsersprache berechnet wird. Die config_id ist nur für höchstens 24 Stunden und nur für eine bestimmte Webseiten-Domain gültig. Die Berechnung der config_id ändert sich nach dem Zufallsprinzip alle 24 Stunden, so dass derselbe Besucher jeden Tag eine andere config_id hat. Die config_id wird alle 24 Stunden vollständig anonymisiert. Der zufällig erzeugte Seed wird jeden Tag verworfen und kann nicht wiederhergestellt werden. Die Website-ID wird verwendet, um die config_id zu verarbeiten, was bedeutet, dass ein bestimmter Benutzer/Besucher immer eine andere config_id hat, wenn er verschiedenen Websites und Domains besucht.
Weiterhin haben wir Matomo so konfiguriert, dass Ihre IP-Adresse ausschließlich gekürzt erfasst wird, indem die letzten beiden Bytes maskiert werden (z.B. 192.168.xxx.xxx). Diese anonymisierte IP-Adresse wird auch für die Berechnung der config_id verwendet. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Nutzungsdaten daher anonymisiert, ein Rückschluss auf Ihre Person ist uns nicht möglich. 


Dauer der Speicherung, Widerruf der Einwilligung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. Wir haben Matomo so eingestellt, dass erhobene Analysedaten nach 6 Monaten gelöscht werden.
Sie können Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung mittels Matomo jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Sie hier den Haken bei „Analytics & Performance“ entfernen.  
 

Login-Möglichkeiten

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage 
Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, sich in geschlossene Bereiche einzuloggen, um zusätzliche Dienste wie Sendungserfassung, Sendungsverfolgung verwenden können. Die Registrierung erfolgt in der Regel über uns.  
Die Verarbeitung der Daten erfolgt zum Zwecke der Durchführung des durch die Registrierung begründeten Nutzungsverhältnisses und ggf. zur Anbahnung oder Durchführung weiterer Verträge. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DSGVO.


Datenkategorien und Datenherkunft
Wenn Sie geschlossene Bereiche nutzen, erheben und verarbeiten wir Ihre zur Vertragserfüllung erforderlichen personenbezogenen Daten wie beispielsweise Name, Kontaktdaten, Adressdaten sowie die für Ihre Identifizierung und Nutzung erforderlichen Daten. 


Empfänger der personenbezogenen Daten
Wenn wir für die Bereitstellung dieser Dienste externe Dienstleister als Auftragsverarbeiter einsetzen, haben diese ggf. einen Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten. 


Dauer der Speicherung
Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich ist. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen aufbewahrt werden (gesetzliche Verjährungsfristen von drei bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich beispielsweise aus handels-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften. Die Speicherdauer für steuer- und handelsrechtliche beträgt gem. § 147 AO, § 257 HGB in der Regel 6 bzw. 10 Jahre zum Ende eines Geschäftsjahres. 
 

Newsletterservice, Newsletter-Analyse

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, Ihnen mit unserem kostenfreien E-Mail-Newsletterservice regelmäßig E-Mails mit Informationen zu unseren Dienstleistungen an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse zusenden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist gemäß Art. 6 Abs. 1, S.1 lit. a) DSGVO Ihre Einwilligung. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. Bei der Anmeldung zum Newsletter dokumentieren wir die erteilten Einwilligungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO. Mit Hilfe der Newsletter-Analyse mittels Link-Tracking ist es uns möglich, den Erfolg unserer Newsletter-Kampagnen zu analysieren, beispielsweise ob der Newsletter überhaupt geöffnet wurde oder ob Links angeklickt wurden. Auf diese Weise können wir beispielsweise feststellen, welche Inhalte unsere Newsletterempfänger besonders angesprochen haben. Die Newsletter-Analyse erfolgt mit anonymisierten Daten, so dass eine Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen ist. Der Newsletter-Analyse kann leider nicht separat widersprochen werden. Bitte melden Sie sich von unserem Newsletterservice ab, wenn Sie keine Newsletter-Analyse wünschen. 


Datenkategorien und Datenherkunft
Bei der Anmeldung zum Newsletterservice auf unserer Webseite werden die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie, Anrede, Vor- und Nachnamen sowie Unternehmen zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben. Für den Anmeldeprozess nutzen wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn dieser Link geklickt wurde, werden Sie in den Newsletter-Verteiler aufgenommen. So verhindern wir die Anmeldung unbefugter Dritte unter Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse. Wir protokollieren den Anmeldeprozess, um den Vorgang entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Dabei werden die Daten aus der Eingabemaske sowie Datum und Uhrzeit der Anmeldebestätigung gespeichert.

 
Empfänger der personenbezogenen Daten
Zur Bereitstellung von Newslettern und zur Newsletter-Analyse setzen wir einen externen Dienstleister als Auftragsverarbeiter ein, welcher Ihre personenbezogenen Daten in unserem Auftrag verarbeitet.


Dauer der Speicherung
Wenn Sie ihre Anmeldung zu unserem Newsletterservice nach Erhalt der entsprechenden Anmeldungs-E-Mail nicht bestätigen, werden Ihre Informationen nach 30 Tagen automatisch gelöscht. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Newsletter-Abonnements. Sie können das Abonnement jederzeit mit Wirkung für die Zukunft kündigen und damit Ihre Einwilligung zum Erhalt von Newslettern widerrufen bzw. der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu werblichen Zwecken widersprechen. Zu diesem Zweck befindet sich auf unserer Webseite und in jedem Newsletter eine entsprechende Abmeldemöglichkeit. Nach Widerruf ihrer Einwilligung oder eingelegtem Werbewiderspruch werden Ihnen keine weiteren Newsletter zugesandt und Ihre personenbezogenen Daten aus unserem aktiven Verteiler entfernt. 
 

Externe Links

Unsere Webseiten enthalten Links zu Webseiten Dritter. Mit Betätigung des Links verlassen Sie unseren Einflussbereich. Die Verantwortung für die Verarbeitung personenbezogener Daten obliegt dem jeweiligen Betreiber der verlinkten Webseite. Wir empfehlen Ihnen, vor der Nutzung von verlinkten Webseiten die dort geltenden Hinweise zur Datenverarbeitung zu lesen.

OpenStreetMap

Wir binden auf unseren Webseiten als externe Inhalte Landkarten des Open-Source-Dienstes „OpenStreetMap“ der OpenStreetMap Foundation, St John’s Innovation Centre, Cowley Road, Cambridge, CB4 0WS, United Kingdom ein, um unsere Webseiten ansprechend und interessant zu gestalten.

Wenn Sie in den Datenschutzeinstellungen durch Setzen des Hakens bei „Externe Inhalte“ einwilligen (Art. 6 Abs.1, S. 1 lit. a) i.V.m. Art. 7 DSGVO), wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt und für die Anzeige der Landkarten und die Darstellung der Kartenfunktionen Ihre IP-Adresse automatisch an den Anbieter übermittelt. Auf die Datenverarbeitungsvorgänge bei OpenStreetMap haben wir keinen Einfluss. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch Open Street Maps finden Sie unter https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Privacy_Policy.
Die Einwilligung ist freiwillig. Wir weisen jedoch darauf hin, dass Sie ohne Einwilligung diese Funktion nicht nutzen können.  

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen, z.B. indem Sie in den Datenschutzeinstellungen den Haken bei „Externe Inhalte“ entfernen.  

Social Media

Die auf unseren Webseiten angezeigten Logos von LinkedIn, Xing und Instagram sind mit unserem jeweiligen Profil auf dem sozialen Netzwerk verlinkt, ohne dass mit der Einbindung der Logos eine Datenübermittlung an diese sozialen Netzwerke stattfindet. Wenn Sie eines der Logos anklicken, werden Sie auf die externe Webseite des jeweiligen sozialen Netzwerks weitergeleitet. Hinweise zur Datenverarbeitung über unsere Profile innerhalb der sozialen Netzwerke finden Sie unter „Datenschutz Social Media“.

Youtube

Wir binden auf unseren Webseiten Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA ein, um unsere Webseiten ansprechend zu gestalten. YouTube ist ein Tochterunternehmen der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. 

Die Einbindung von YouTube-Videos geschieht über die Einbindung der URL mittels iframes im von YouTube angebotenen erweiterten Datenschutzmodus. Die Videos werden dabei über „youtube-nocookie.com“ aufgerufen. 

Wenn Sie nicht bereits in den Datenschutzeinstellung unserer Webseite in den Einsatz von Cookies eingewilligt haben, sind YouTube-Videos auf unseren Webseiten deaktiviert und werden erst nach dem Klick auf die Schaltfläche „Externen Inhalt laden“ von den YouTube-Servern geladen und dargestellt. Mit diesem Klick willigen Sie gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG i.V.m. Art. 6 Abs.1, S. 1 lit. a), Art. 7 und Art. 49 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO ein, dass Ihre IP-Adresse an YouTube übertragen wird und dass YouTube Cookies in Ihrem Endgerät setzt. Damit werden durch YouTube Datenverarbeitungsvorgänge in Gang gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch YouTube finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Die Einwilligung ist freiwillig. Wir weisen jedoch darauf hin, dass Sie ohne Einwilligung diese Funktion nicht nutzen können.  


Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen, z.B. indem Sie in den Datenschutzeinstellungen den Haken bei „Externe Inhalte“ entfernen.  
 

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage
Bei einer Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon) werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens oder der Kontaktaufnahme mit Ihnen verarbeitet und gespeichert. Wenn Ihre Anfrage die Einbindung eines weiteren Unternehmens unserer Unternehmensgruppe notwendig macht, um diese bestmöglich zu bearbeiten, kann ein Austausch Ihrer anfragebedingten Daten mit diesem Unternehmen notwendig sein.


Rechtsgrundlage ist im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DSGVO, bei anderen Anliegen Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO oder unser überwiegendes berechtigtes Interesse an einer effizienten, kundenfreundlichen Bearbeitung Ihrer Anfrage gem. Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO, so lange dies entsprechend den datenschutzrechtlichen Vorgaben erfolgt. 


Datenkategorien und Datenherkunft
Wir verarbeiten die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name, Ihre Telefonnummer). Bitte senden Sie uns nur die Daten und Informationen zu, die zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich sind.


Empfänger der personenbezogenen Daten
In Einzelfällen kann Ihre Anfrage ein Unternehmen unserer Unternehmensgruppe außerhalb der EU/EWR (Schweiz) betreffen. In diesen Fällen leiten wir Ihre Daten ausschließlich mit Ihrer Einwilligung (Art. 49 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO) weiter oder wenn sich dies ausdrücklich aus dem Vertrag mit Ihnen oder Ihrem Unternehmen ergibt (Art. 49 Abs. 1, S. 1 lit. b,c) DSGVO).


Dauer der Speicherung
Ihre personenbezogenen Daten löschen wir nach den Fristen zur Vertragslaufzeit, falls Ihre Anfrage einem Vertrag zugeordnet wird. Ansonsten löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen, wir keine rechtliche Pflicht oder kein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung mehr haben.
 

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO und den nationalen Datenschutzvorschriften:

a) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO)
Soweit Sie uns im Einzelfall eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Film- und Fotoaufnahmen, Newsletter Abonnement) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann von Ihnen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

b) Im Rahmen der Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DSGVO)
Wir verarbeiten personenbezogene Daten in erster Linie zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen und der Erbringung der damit zusammenhängenden Leistungen oder im Rahmen einer entsprechenden Vertragsanbahnung (z.B. Vertragsverhandlungen, Angebotserstellung). Die konkreten Zwecke richten sich hierbei nach der jeweiligen Leistung, auf welches sich die Geschäftsbeziehung oder die Vertragsanbahnung bezieht, insbesondere im Zusammenhang mit Aufträgen von Kunden. Weiter verarbeiten wir personenbezogene Daten in Abwicklung der erbrachten Leistungen, insbesondere Faktura, Debitorenmanagement, Mahnwesen und Inkasso.

Die Datenverarbeitung dient insbesondere folgenden Zwecken:

  • Anbahnung, Durchführung und Abwicklung von Transport-, Speditions- und Logistikdienstleistungen, u.a. im Bereich Landverkehr, Luft- und Seefracht, Logistik und Outsourcing, Supply Chain Management und Zollmanagement
  • Im Rahmen der erbrachten Dienstleistungen, insbesondere Transport- und Logistikdienstleistungen, werden aufgrund mit Ihnen, den Absendern oder den Empfängern geschlossenen Verträgen personenbezogene Daten verarbeitet. Diese Daten werden z.B. zur Durchführung eines (Transport-)Vertrages, zur Verwaltung von Kundendaten, zur Abwicklung von Zahlungen und ggf. zur Bonitätsprüfung verwendet. Bestimmte Versanddaten werden den Behörden des Transit- oder Bestimmungslandes – je nach den entsprechenden gesetzlichen Vorschriften – zwecks Verzollung und Versteuerung oder für Sicherheitskontrollen überlassen. Solche Daten umfassen in der Regel Name und Anschrift des Absenders, Name und Anschrift des Empfängers, Warenbeschreibung, Stückzahl, Gewicht und Wert der Sendung.
  • Kommunikation mit Kunden, Dienstleistern, Unterauftragnehmern, Geschäftspartnern sowie Behörden
  • Support, insbesondere Beantwortung von Anfragen unserer Ansprechpartner, Interessenten, Kunden oder Partner
  • Organisation, Planung, Durchführung und Verwaltung der Geschäftsbeziehung zwischen uns und unseren Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern sowie unseren verbundenen Unternehmen und Kooperationspartnern.

c) Aufgrund gesetzlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit c) DSGVO)
Zu den Zwecken der Verarbeitung gehört u.a. die Erfüllung steuer- und sozialrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten. Hierzu gehören auch gesetzliche Meldepflichten bei der Erbringung von Dienstleistungen und der Entsendung nach A1 Verfahren. Ebenso die Verarbeitung personenbezogener Daten soweit dies zur Umsetzung der technischen und organisatorischen Maßnahmen nach Art. 32 DSGVO erforderlich ist.

d) Zur Wahrung berechtigter Interessen (Artikel 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO)
Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, namentlich:

  • Datenverarbeitung zur Sicherheit, Qualitätssicherung und Prozessoptimierung: wir verarbeiten im gesetzlich zulässigen Rahmen die im Zuge der Vertragsdurchführung erfassten personenbezogenen Daten zu (Daten-)Sicherheitszwecken (z.B. zwecks Aufdeckung von Straftaten oder Missbrauch), für Compliance-Maßnahmen, zur Erstellung von Statistiken sowie zur Qualitätssicherung, Prozessoptimierung und Planungssicherheit auf Basis unseres berechtigten Interesses in Bezug auf die Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufs sowie die kontinuierliche Verbesserung der jeweiligen Produkte und Services. Ein überwiegend schutzwürdiges Interesse der Betroffenen liegt nach unserer Einschätzung nicht vor, da die Verarbeitungen von ihrer Eingriffsintensität so gering wie möglich durchgeführt werden, z.B. mittels Verwendung von Pseudonymen. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs.1, S. 1 lit. f) DSGVO.
  • Beilegen von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzen bestehender Verträge und Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • Aufrechterhalten und Schutz der Sicherheit unserer Systeme und unseres IT-Betriebs
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zugangskontrolle oder Videoüberwachung)
  • Austausch von Steuerungs- und Planungsdaten
  • Bonitätsüberprüfung
  • Vertriebs- und Marketingaktivitäten
  • Interessenten- und Kundenbetreuung  

Datenkategorien  und Datenherkunft
a) Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören:

  • Stammdaten (Anrede, Vor- und Zunamen, Anschrift, Funktion, Abteilung)
  • Kontaktdaten (Telefonnummer, Mobilfunknummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse)
  • Vertragsdaten (in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen)
  • notwendige Daten zur Bearbeitung einer Anfrage, gegebenenfalls auch Bonitätsdaten
  • CRM Daten, insbesondere Kundenhistorie, Kundenstatistik
  • Werbe- und Vertriebsdaten und sonstige Daten aus vergleichbaren Kategorien
  • Supportanfragen
  • Sonstige Informationen, die zur Abwicklung unserer Vertragsbeziehung oder eines Projekts mit unseren Kunden oder Vertriebspartnern erforderlich sind (wie z.B. Zahlungsdaten, Bestelldaten, etc.)
  • im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste IP-Adresse, die für Ihre Identifizierung und Nutzung erforderlichen Daten, Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung

b) Wir verarbeiten personenbezogene Daten, welche wir aus Geschäftsbeziehungen (etwa mit Kunden oder Lieferanten) oder Anfragen erlangt haben. Diese Daten erhalten wir in der Regel direkt vom Vertragspartner oder einer anfragenden Person. Personenbezogene Daten können aber auch aus öffentlichen Quellen (z.B. Handelsregister) stammen, sofern die Verarbeitung dieser Daten zulässig ist. Auch können uns personenbezogene Daten von anderen Unternehmen berechtigt übermittelt worden sein. Je nach Einzelfall speichern wir zu diesen Daten auch eigene Informationen (z.B. im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung).

Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten
Sie müssen im Rahmen der Anbahnung oder Durchführung eines Vertrages diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen und zur Erfüllung des Vertrages und der damit verbundenen Pflichten erforderlich sind. Ohne Bereitstellung dieser Daten werden wir einen Vertrag mit Ihnen nicht schließen oder erfüllen können. Ferner müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. In Fällen einer Datenerhebung aufgrund einer Einwilligung erfolgt die Bereitstellung von Daten durch Sie freiwillig und ist nicht verpflichtend.

Empfänger der personenbezogenen Daten
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Personen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen. Personenbezogene Daten werden an die am jeweiligen Auftrag beteiligten Dritten, soweit dies zum Erreichen der Verarbeitungszwecke erforderlich ist oder wir die Daten aus gesetzlichen Gründen zwingend übermitteln müssen. Wir übermitteln gegebenenfalls personenbezogene Daten an Gerichte, Behörden oder Anwaltskanzleien, soweit dies rechtlich zulässig und erforderlich ist, um geltendes Recht einzuhalten oder Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen. Weiter können von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen zu diesen Zwecken Daten erhalten. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies verlangen, Sie eingewilligt haben, wir zur Erteilung einer Auskunft oder Weitergabe gesetzlich befugt sind und/oder von uns beauftragte Auftragsverarbeiter gleichermaßen die Einhaltung der Vertraulichkeit sowie den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes garantieren. Externe Dienstleister, die Daten im Auftrag von Streck verarbeiten, bieten hinreichende Garantien dafür, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Anforderungen erfolgt. Sie sind gemäß Art. 28 DSGVO vertraglich u.a. zur strikten Geheimhaltung verpflichtet und weisungsgebunden. In diesen Fällen sind wir weiterhin verantwortlich für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten.

Unter diesen Voraussetzungen können folgende Empfänger dabei Daten erhalten

  • verbundene Unternehmen im Rahmen des Finanzcontrollings oder der Verarbeitung von Daten als Auftragsverarbeiter
  • Kunden, Lieferanten, Geschäfts- und Kooperationspartner sowie Behörden im Rahmen der Auftragsabwicklung und Zusammenarbeit
  • Auftragsverarbeiter, insbesondere Clouddienste
  • IT-Dienstleister im Rahmen der (Fern-)Wartung der IT-Systeme
  • Subunternehmer, Nachauftragnehmer zur Auftragserfüllung, insbesondere Transport und Logistik
  • Kunden im Rahmen der Geschäftskorrespondenz und Auftragsdokumentation
  • Auditoren
  • Bonitätsprüfungs-Dienstleister
  • Compliance Screening-Dienstleister
  • öffentliche Stellen zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten z.B. Finanzbehörden, zuständige Stellen in A1 Verfahren
  • Datenvernichtungs-Dienstleister
  • Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
  • Inkasso-Dienstleister
  • Banken, Zahlkartenabwickler (Kreditkarten) und Zahlungsdienstleister
  • Telefonie Anbieter
  • Versicherungen

Datenübermittlungen in einen Drittstaat
Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies gesetzlich erlaubt oder vorgeschrieben ist, Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsverarbeitung und die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff DSGVO erfüllt sind.

Dauer der Speicherung
Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung der oben genannten Zwecke, insbesondere vertraglicher und gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen aufbewahrt werden (gesetzliche Verjährungsfristen von drei bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich beispielsweise aus handels-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften. Die Speicherdauer für steuer- und handelsrechtliche beträgt gem. § 147 AO, § 257 HGB in der Regel 6 bzw. 10 Jahre zum Ende eines Geschäftsjahres. Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, löschen wir diese, wenn die Einwilligung durch Sie widerrufen wird und keine anderweitige Rechtsgrundlage greift.

Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling
Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Ein Profiling findet nicht statt.

Die Personalverwaltung der Streck Transportges. mbH, der E.F.K. Gütertransport GmbH und der Cargo Handling Raunheim GmbH ist zentral bei der Streck Transportges. mbH angesiedelt und bearbeitet Ihre Bewerbung. Sie können sich z. B. per E-Mail, postalisch oder über das Bewerberportal auf unserer Webseite bewerben.

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie weiterer einschlägiger Gesetze (z.B. Betriebsverfassungsgesetz). Die  Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens und Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses auf Rechtsgrundlage des Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m § 26 Abs. 1 BDSG. Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden, erfolgt dies auf Grundlage des § 26 Abs. 3, 4 BDSG, sofern für die Verarbeitung nicht eine gesonderte Einwilligung nach § 26 Abs. 2 BDSG vorliegt. Die Verarbeitung von Daten, die Sie uns freiwillig überlassen und die für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens nicht zwingend erforderlich sind, erfolgt auf Basis Ihrer durch die Übermittlung zum Ausdruck gebrachten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a) i.V.m. Art. 7 DSGVO zu den vorstehend genannten Zwecken. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit und ohne Nennung von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ihre personenbezogenen Daten werden auch verarbeitet zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO (z.B. Sanktionslistenprüfung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO i.V.m. Verordnungen des EU-Rechts über wirtschaftliche Sanktionsmaßnahmen sowie weitere bindende internationale Beschlüsse, ggf. Zuverlässigkeitsprüfung gem. § 7 LuftSiG) sowie, soweit erforderlich, zur Wahrung berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Diese sind beispielsweise: Sicherstellung von Compliance mit Sicherheitsvorschriften, Auflagen, branchenüblichen Standards und vertraglichen Verpflichtungen, Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von rechtlichen Ansprüchen.

Datenkategorien und Datenherkunft
Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere:

  • Stamm-, Kontakt- und Kommunikationsdaten,
  • Daten über den Inhalt ehemaliger/aktueller Arbeitsverhältnisse, z.B. Arbeitsaufgaben, Leistungsdaten, ausgefüllte Positionen. (Diese Daten können sich aus Ihrem Anschreiben/Lebenslauf/beigefügten Arbeitszeugnissen ergeben),
  • diverse weitere Angaben wie z.B. frühestes Eintrittsdatum, regionale Mobilität, gewünschte Stundenzahl und Einsatzdauer, frühere Beschäftigungen, Zusatzqualifikationen, Referenzen oder Informationen darüber, wie Sie auf die Stelle aufmerksam geworden sind,
  • weitere freiwillige Angaben wie Daten über außerberufliche Interessen: Hobbies, ehrenamtliches Engagement
  • anderweitige Daten, die Sie uns im Bewerbungsprozess freiwillig überlassen, wie etwa in Ihrem Bewerbungsschreiben, Lebenslauf oder Zeugnissen, Foto

Daneben erheben und verarbeiten wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens Daten im Rahmen des Personalscreenings (z.B. polizeiliches Führungszeugnis, Sanktionslistenprüfung, ggf. Zuverlässigkeitsprüfung) sowie ggf. Daten über gesundheitliche Eignung.

Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhoben. Sofern gewünscht, können Sie uns Ihre Bewerbung über das  Bewerberportal auf unserer Website übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen. Wenn Sie uns Ihre Bewerbung via E-Mail übermitteln, bitten wir zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und Sie selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir übernehmen für den Übertragungsweg der Bewerbung bis zum Empfang auf unserem Server keine Verantwortung und empfehlen daher, entweder das Bewerberportal oder den postalischen Versand zu nutzen. Die notwendigen Daten sind bei Nutzung des Bewerberportals gekennzeichnet, ergeben sich sonst aus den Stellenbeschreibungen. In bestimmten Konstellationen werden aufgrund gesetzlicher Vorschriften Ihre personenbezogenen Daten auch bei anderen Stellen erhoben. Daneben können wir personenbezogene Daten von Dritten (z. B. Stellenvermittlung) erhalten, die diese in eigener Verantwortung an uns weiterleiten.

Verpflichtung zur Bereitstellung
Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereit zu stellen. Das Bewerbungsverfahren setzt jedoch voraus, dass Sie uns die personenbezogenen Daten mitteilen, die für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens und für die Beurteilung Ihrer Eignung erforderlich sind. Ohne diese personenbezogenen Daten können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen.

Empfänger der personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden nur an die Personen und Stellen (z. B. Fachbereiche, Betriebsrat) weitergegeben, die diese für die Durchführung des Bewerbungsverfahren, die Einstellungsentscheidung, zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen und rechtlichen Pflichten und Anforderungen benötigen. Weiter können von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen zu diesen Zwecken personenbezogene Daten erhalten. Ihre personenbezogenen Daten geben wir nur weiter, wenn gesetzliche Bestimmungen dies verlangen, Sie eingewilligt haben, wir zur Weitergabe gesetzlich befugt sind und/oder von uns beauftragte Auftragsverarbeiter gleichermaßen die Einhaltung der Vertraulichkeit sowie den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes gewährleisten.

Datenübermittlungen in einen Drittstaat
Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies gesetzlich erlaubt oder vorgeschrieben ist, Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsverarbeitung und die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff DSGVO erfüllt sind.  

Weiterverarbeitung
Ihre personenbezogenen Daten können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Im Rahmen der Bewerbung bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, in unseren „Talent-Pool“ für einen Zeitraum von zwei Jahren auf Grundlage Ihrer Einwilligung im Sinne der Art. 6 Abs. 1, S.1 lit. a) i.V.m. Art. 7 DSGVO aufgenommen zu werden. Die Bewerbungsunterlagen im Talent-Pool werden ausschließlich im Rahmen von künftigen Stellenausschreibungen und der Beschäftigtensuche verarbeitet und werden spätestens nach Ablauf der Frist vernichtet. Ihre Einwilligung in die Aufnahme in den Talent-Pool ist freiwillig und hat keinen Einfluss auf das aktuelle Bewerbungsverfahren: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Dauer der Speicherung
Sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist oder die personenbezogenen Daten für die Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses nicht erforderlich sind, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht. Ihre personenbezogenen Daten werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu Sie jederzeit berechtigt sind.

Die Löschung erfolgt, sofern wir nicht gesetzlich zu einer darüber hinausgehenden Aufbewahrung verpflichtet oder berechtigt sind, spätestens nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) genügen können, sofern Sie nicht in die weitere Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme bei zukünftigen Stellenausschreibungen ausdrücklich eingewilligt haben. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling
Zur Begründung und Durchführung von Bewerbungsverfahren nutzen wir grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Ein Profiling findet nicht statt. 

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage
Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten gemäß den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen ausschließlich, soweit dies für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erforderlich ist bzw. mit Einwilligung der Betroffenen. Die im Rahmen des Gewinnspiels anzugebenden personenbezogenen Daten dienen der Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels, der Ermittlung und Benachrichtigung der Gewinnerin oder des Gewinners, der  Ausübung der eingeräumten Nutzungsrechte sowie der Zusendung des Gewinns. Rechtsgrundlage bildet hierbei die Einwilligung der Teilnehmenden gemäß Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO.

Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Durchführung des Gewinnspiels (z.B. zur Altersverifikation) sowie gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO, soweit dies für die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Hierzu gehören beispielsweise handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen.

Datenkategorien und Datenherkunft
Folgende Daten werden durch uns im Rahmen der Teilnahme am Gewinnspiel von den Betroffenen erhoben: User-ID, ggf. Kontaktdaten. Im Falle eines Gewinnes ist die Erhebung des Vor- und Nachnamens und der Adressdaten, ggf. des Geburtsdatums erforderlich. Diese übermitteln uns die Betroffenen per Direktnachricht oder E-Mail.

Empfänger bei Datenübermittlungen
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen die personenbezogenen Daten, die diese zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels und ggf. Veröffentlichung der Gewinner benötigen.

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, wenn und soweit dies für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels oder die Übermittlung oder Bereitstellung des Gewinns erforderlich ist.

Dauer der Speicherung
Wir verarbeiten und speichern die personenbezogenen Daten der Betroffenen, solange es für die Erfüllung der oben genannten Zwecke, insbesondere vertraglicher und gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung der Zwecke nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich (Eingreifen gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder Wahrung unserer Rechtsansprüche). Beiträge auf der Social-Media-Plattform bleiben allerdings bestehen und sind weiterhin öffentlich einsehbar. Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, löschen wir die betroffenen personenbezogenen Daten, wenn die Einwilligung durch den Betroffenen widerrufen wird und keine anderweitige Rechtsgrundlage greift.

Zur aktiven Kommunikation mit den Nutzern sowie zur Bereitstellung von Informationen über unser Unternehmen unterhalten wir, teils in gemeinsamer Verantwortlichkeit mit den unten aufgeführten Betreibern sozialer Netzwerke eine Reihe verschiedener Social-Media-Präsenzen.

Die Nutzung der Social-Media-Präsenzen ist nicht erforderlich, um mit uns zu kommunizieren oder Informationen über unser Unternehmen zu erhalten. Informationen, die wir über diese Dienste veröffentlichen, sind in gleicher oder ähnlicher Weise auch hier abrufbar: https://www.streck-transport.de. Über kommunikation@streck.de können Sie jederzeit mit uns in Kontakt treten. Wir weisen darauf hin, dass Sie die hier angebotenen Dienste und deren Funktionalitäten in eigener Verantwortung nutzen.

Im Rahmen der nutzerseitigen Verwendung unserer Präsenzen in den unten genannten sozialen Netzwerken möchten wir darauf hinweisen, dass personenbezogene Daten der Nutzer durch die Betreiber der sozialen Netzwerke auch außerhalb der Europäischen Union sowie außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums verarbeitet werden können. Für die Nutzer können hieraus etwaige Risiken resultieren, beispielswiese in einer erschwerten Durchsetzung datenschutzrechtlicher Betroffenenrechte. Zugleich möchten wir jedoch darauf verweisen, dass sofern die Betreiber der sozialen Netzwerke dies unterstützen, wir auf den Abschluss von Vereinbarungen zur gemeinsamen Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DSGVO sowie von Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. d DSGVO hinwirken.

Darüber hinaus möchten wir darauf aufmerksam machen, dass die personenbezogenen Daten der Nutzer in der Regel durch die Betreiber der sozialen Netzwerke auch zu eigenen Marktforschungs- und Werbezwecken verarbeitet werden. Etwaige aus dem Nutzungsverhalten generierte Nutzungsprofile können dazu verwendet werden, auch außerhalb der sozialen Netzwerke interessengerechte Werbeanzeigen darzustellen. Hierfür werden durch die Betreiber der sozialen Netzwerke im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer abgelegt, sodass Geräteinformationen, Nutzungsverhalten sowie Interessen von Nutzern auch dann verarbeitet werden können, wenn der Nutzer nicht über ein Profil im jeweiligen Netzwerk verfügt.

Weitere Informationen hierzu und bezüglich etwaigen Widerspruchsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzinformationen und weiterführenden Hinweisen der jeweiligen Betreiber sozialer Netzwerke, die wir unten für Sie verlinkt haben.

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten gilt des Weiteren Folgendes:

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage
Datenverarbeitungen erfolgen, soweit diese unserer Verantwortlichkeit unterliegen zu Zwecken der Informationsbereitstellung, der Kommunikation, des Marketings sowie zur Reichweitenmessung. Der Betrieb der Social-Media-Präsenzen ergibt sich aufgrund unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wobei sich die jeweiligen Interessen aus den vorgenannten Zwecken ergeben.

Datenkategorien
Zu den verarbeiteten Datenkategorien gehören Bestandsdaten (z.B. Namen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adressen), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben), Nutzungsdaten (z.B. Interesse an Inhalten) sowie Meta- und Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen und IP-Adressen).

Speicherdauer
Eine Speicherung der durch uns verarbeiteten Datenkategorien erfolgt allein innerhalb des jeweiligen sozialen Netzwerkes. Auf die konkrete Speicherdauer haben wir in den meisten Fällen keinen Einfluss, da diese durch die Anbieter der sozialen Netzwerke festgelegt werden. Informationen hierzu erhalten Sie in der Datenschutzinformation des jeweiligen Anbieters. Sofern die Speicherdauer in Einzelfällen durch uns beeinflusst werden kann, erfolgt eine Löschung nach Zweckerfüllung unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Von uns eingesetzte Dienste und Diensteanbieter sowie netzwerkspezifische Informationen
Im Folgenden informieren wir Sie über die von uns eingesetzten Dienste und Diensteanbieter sowie über netzwerkspezifische Informationen unter Nennung der jeweiligen verantwortlichen Stellen innerhalb der EU / des EWR sowie derer außerhalb. Eine darüberhinausgehende Datenübermittlung findet unsererseits nicht statt.

Instagram, Facebook Ireland Limited / Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA

  • Datenschutzinformation: LinkedIn, LinkedIn Ireland Unlimited Company / LinkedIn Corporation, 1000 W. Maude Avenue, Sunnyvale, CA 94085 USA
  • Datenschutzinformation
  • Widerspruchsmöglichkeit bezüglich zielgerichteter Werbeanzeigen: YouTube, Google Ireland Limited / Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
  • Datenschutzinformation
  • Widerspruchsmöglichkeit bezüglich zielgerichteter Werbeanzeigen
  • Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics: Xing / kununu, New Work SE
  • Datenschutzinformation
  • Widerspruchsmöglichkeit bezüglich Tracking und sonstigen Analysen von Nutzerdaten

Hinweise auf Betroffenenrechte
Bezüglich der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese zur Erlangung umfassender Maßnahmen direkt an den jeweiligen Betreiber des sozialen Netzwerkes gerichtet werden sollten. Nur die Betreiber haben Zugriff auf sämtliche der erhobenen personenbezogenen Daten der Nutzer und können entsprechend umfassendere Auskünfte geben und etwaige Maßnahmen ergreifen. Sofern Sie hierbei Hilfe benötigen, können Sie sich selbstverständlich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Hinweise zur Datenverarbeitung jederzeit entsprechend den Änderungen unserer Leistungen, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder des geltenden Rechts anzupassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Hinweise zur Datenverarbeitung.

haben sie fragen?

Haben Sie Fragen, Anmerkungen oder Vorschläge? Wir helfen Ihnen gerne weiter.